Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Donnerstag, 23. Mai 2013

Essener Brot - Einfach mal was Gesundes ......

Wir entfernen uns ja schon immer mehr von Junkfood und Co. , es geht eine Welle um, jeder mag sich gesünder ernähren, mag mehr darauf achten was wir essen und woher es kommt. Auch ich. Bei der Durchforstung des Internets bin ich nun auf dieses hier gestoßen :

http://www.essener-brot.de/

Allein der Slogan "roh, lebendig, vegan" und "absolut rein" haben mich sehr neugierig gemacht, vor allem, da ja gerade Brot bzw. Sachen die aus Mehl hergestellt werden immer mehr in der gesunden Ernährung verschrien sind.

Nach Anfrage meinerseits habe ich in einer netten E-Mail folgende Informationen erhalten:

"Das Essener-Brot ist luftdicht verschlossen, z.B. in einer Plastiktüte oder einem Glas, min.
12 Monate haltbar, möglich macht dies die schonende Trocknung.

Das Essener-Brot erfreut sich immer größerer Beliebtheit,
in den letzte 3 Jahre konnten wir tausende zufriedene Kunden gewinnen.

Es wird schon von vielen Menschen die sich nach der Blutgruppen-Diät ernähren,
eine Weizenunverträglichkeit oder eine Glutenallergie haben,
erfolgreich angewendet und bestens vertragen.

Kunden die starke Probleme damit haben normales Brot zu essen und zu vertragen,
können unser Essener-Brot problemlos essen.
Beim Essener-Brot wird durch den Keimvorgang das Lectin vollständig abgebaut,
wodurch es von jeder Blutgruppe und auch von Weizen- und Glutenallergikern bestens
vertragen wird.

Sogar die Schulmedizin empfiehlt uns ihren Patienten weiter, da auch dort
die vielen guten Eigenschaften anerkannt sind.

Echtes Essener-Brot, wird nur bei schonenden Temperaturen getrocknet.
Gebackenes Essener-Brot wie es  bei manchen Bäcker gibt, ist im Prinzip kein
echtes Essener-Brot mehr, da durch den Backvorgang bei hohen Temperaturen,
die ganze Lebendigkeit, sowie die Vitamin, Mineralstoffe und Spurenelemente
geschädigt werden."

Na, wenn sich das mal nicht toll anhört, oder ?

Also ist es Brot, nur nicht gebacken, sondern sonnengetrocknet ???? Wie soll man sich das bitte den vorstellen ? Dank dem lieben Team von Essener-Brot hatte ich die Möglichkeit genau das näher herauszufinden und habe einige dieser Essener-Brot-Stangen zum Testen nach Hause bekommen.

Hier die Bilder:



Erstmal war ich verwundert über diese "komischen" Brotstangen. Sie rochen nach nichts und sahen mehr wie Nagerfutter anstatt wie Brot aus. Aber egal, erstmal testen und dann urteilen.

Gesagt, getan.
Als erstes muss ich sagen, sie wirken sehr hart und trocken, aber man kann sie trotzdem gut kauen. Am Anfang schmecken sie etwas fade, fast nach nichts , aber nach längerem Kauen (wie in der Broschüre empfohlen) entwickelt sich ein feiner Geschmack, der mit Olivenöl abgerundet (zB zum dippen) einfach super zum Snacken ist ! Ich habe nun einige dieser Dinger gemampft und siehe da : mein Hunger (bzw doch eher Heißhunger) war RuckZuck weggeblasen UND - und nun kommt das wichtigste meiner Meinung nach - Der Bauch war voll und satt ABER NICHT aufgebläht oder unangenehm gefüllt, wie man das ja nach zuviel Brot , Nudeln etc. ja schonmal kennt.

Fazit:
Das Brot ist lecker, laut Internetrecherchen, Bröschuren und Informationen durch die Trocknung sehr gesund (alle Vitamine und Co. bleiben so erhalten) , mit guter Sättigung und guter Verträglichkeit. Ich finde also ein super gesunder Snack für zwischendurch oder gar mit einem schönen Dip als zB Abendessen-Ersatz.

Neugierig ?
Hier könnt ihr die Brotstangen bestellen:
http://www.essener-brot.de/

1 Kommentar:

  1. Ah ja - ich glaube, dass muss ich auch mal ausprobieren!
    Toller Bericht! ;)
    LG
    Stephanie

    AntwortenLöschen