Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Freitag, 15. November 2013

Auf dem Prüfstand : Samsung Galaxy Note 3 in Verbindung der der Galaxy Gear

 Bei TRND wurde ich zu einem ganz besonders tollen Test ausgewählt, und zwar, das Samsungs Galaxy Note 3 in Verbindung mit der Galaxy Gear über einige Wochen auszuprobieren und kennenzulernen. 

Freudig habe ich das Paket erwartet :)
Hier die Unpacking-Fotos:


Dabei waren jede Menge hilfreicher Informationen zum Test (da ist TRND wirklich super, man fühlt sich nicht alleine gelassen, Fragebogen zum abhaken etc alles abei), die zwei Top-Geräte und eine extra Schutzhülle für das Note 3 in elegantem Schwarz. 
 

Die Packungen sind in schöner Holzoptik gehalten und wirken dadurch sehr edel ....
 


Als erstes habe ich gleich die Galaxy Gear ausgepackt, da diese mich gleich am meisten interessiert hat. Denn eine Uhr, die mit dem Handy kommuniziert und auch ein Teil dessen Aufgaben übernehmen kann ist bzw. war hier neu für mich und daher besonders aufregend.
Und da ich bei dem Test nichtmal wusste , welche Farbe ich erwische, durfte ich doppelt gespannt sein!
Hier ist sie, meine Test-Galaxy-Gear in (Gott sei Dank, wie geil!) weiß-gold (meine absolute Lieblings-Kombi, elegant und schlicht):
 





Der Verschluss ist für jedes Handgelenk individuell einstellbar und verschließt auch bombenfest, sodass man hier auch keine Angst haben muss, die z.B. auch beim Joggen oder sonstigem Sport zu verlieren. 
 

Okay, eins muss ich vorweg schonmal sagen. Für ein doch recht schmales Frauenhandgelenk wirkt sie erstmal ein bisschen groß, aber gerade noch akzeptable von der Größe her. Wenn man sich daran gewöhnt hat , ist es aber okay. Die Uhr sitzt am Anfang etwas steif, aber nach einigem Tragen wird das Tragegefühl deutlich besser.
 


 Das Display ist gut lesbar und hell (viel besser, als es jetzt hier auf dem Foto wirkt). 


Aber die Galaxy Gear alleine bringe ja auch nichts, man braucht schon ein passendes Smartphone dafür, und dafür gab es ja zum Test das Samsung Galaxy 3 Note :


Rießen Teil , rießen Display ! Find ich ehrlich genial. Facebooken, Lesen, Surfen und Co. auf solch einem Display unterwegs stell ich mir schon ziemlich geil vor, und schwer ist es dabei nicht einmal.

Von hinten: Lederoptik / weiß
Was aber abgemacht wird, um das Smartphone auf die beiliegende Schutzhülle zu klipsen, die genialerweise beim Auf- und Zuklappen das Handy aktiviert bzw. deaktiviert. Gefällt mir !








Auch hier ist das Display brillant, schöne Farben, alles klar. Touch reagiert prompt und lässt sich leicht bedienen. 

So, genug zu den beiden Geräten im einzelnen, nun geht es ja darum, das Gear zusammen mit dem Note 3 zu benutzen. Also los gehts !

Wie aktiviere ich denn die beiden Geräte, dass sie sich auch gegenseitig erkennen ? Ganz einfach, Bluetooth an - Uhr an die Rückseite des Handys halten - und schwupps erkannt ! Einfach und schnell ! 

Was kann man denn nun genau mit der Gear anstellen ?

Gedacht ist, denke ich, dass die Gear schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen des Handys geben soll, ohne dafür das Handy (wie bei uns Frauen ja bekannt) hektisch aus der Tasche kramen zu müssen, z.B. schnell mal ein Foto schießen, eine SMS lesen und sogar ein Telefongespräch entgegennehmen. Klingt schonmal gut. 

Gleich mal ausprobiert und vom Lebenspartner anrufen lassen und eine Nachricht schicken lassen. 
- Nachricht kam an und konnte leicht aufgerufen werden ! Die Uhr gibt ein leichtes vibrieren von sich und macht so darauf aufmerksam, dass etwas angekommen ist. Keine SMS wird so mehr in der Tasche vergessen und ignoriert !
- Anruf klappte auch ohne Probleme, sogar das Verständis durch die Uhr ist recht gut und ebenso die Tonqualität. Die Verbindung war per Bluetooth sehr stabil. 
- Foto : schon schwieriger. Der ungewohnte Winkel mit dem Mann direkt vom Handgelenk aus fotografieren muss ist wirklich stark gewöhnungsbedürftig. Auch die Qualität der Fotos ist nur ... naja, sagen wir mal okay. Allerdings für schnelle Schnappschüsse und spaßige Aufnahmen (ja, auch Video ist möglich) trotzdem gut geeignet - und dafür ja eigentlich auch Gedacht. Für bessere Fotos nimmt man ja dann gleich das Smartphone oder gar eine Kamera her. 

Also dieser Test bisher , für die (meiner Meinung nach) wichtigsten Funktionen der Gear - Telefon, Nachricht und Foto - verlief ganz positiv :D Für Sport wie z.B. Joggen oder anderen Unternehmungen eine ganz tolle Ergänzung zum Note. Achja, und herrlich die Uhrzeit anzeigen, wie jede andere gute Uhr auch, kann sie auch :D Natürlich digital *lol*

Preise zur Zeit bei Amazon:
Samsung Note 3 weiß:  614,00 Euro
Galaxy Gear weiß/gold : 299,00 Euro

Weitere Berichte über die Testphase werden sicherlich folgen !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen